• slideshow_74
  • slideshow_61
  • slideshow_79
  • slideshow_84
  • slideshow_36
  • slideshow_81
  • slideshow_88
  • slideshow_09
  • slideshow_11
  • slideshow_69
  • slideshow_15
  • slideshow_04
  • slideshow_53
  • slideshow_06
  • slideshow_91
  • slideshow_85
  • slideshow_65
  • slideshow_02
  • slideshow_57
  • slideshow_05
  • slideshow_60
  • slideshow_77
  • slideshow_39
  • slideshow_62
  • slideshow_67
  • slideshow_33
  • slideshow_70
  • slideshow_30
  • slideshow_25
  • slideshow_71
  • slideshow_75
  • slideshow_66
  • slideshow_31
  • slideshow_68
  • slideshow_16
  • slideshow_59
  • slideshow_08
  • slideshow_46
  • slideshow_14
  • slideshow_19
  • slideshow_63
  • slideshow_87
  • slideshow_45
  • slideshow_64
  • slideshow_37
  • slideshow_35
  • slideshow_38
  • slideshow_20
  • slideshow_41
  • slideshow_18
  • slideshow_58
  • slideshow_17
  • slideshow_47
  • slideshow_83
  • slideshow_43
  • slideshow_10
  • slideshow_03
  • slideshow_54
  • slideshow_52
  • slideshow_40
  • slideshow_90
  • slideshow_44
  • slideshow_50
  • slideshow_82
  • slideshow_51
  • slideshow_89
  • slideshow_26
  • slideshow_23
  • slideshow_78
  • slideshow_29
  • slideshow_01
  • slideshow_72
  • slideshow_86
  • slideshow_21
  • slideshow_22
  • slideshow_80
  • slideshow_56
  • slideshow_27
  • slideshow_28
  • slideshow_13
  • slideshow_73
  • slideshow_76
  • slideshow_42
  • slideshow_07
  • slideshow_32
  • slideshow_34
  • slideshow_49
  • slideshow_12
  • slideshow_55
  • slideshow_48
  • slideshow_24
  • Home

Forbildung der Drehleiterausbilder

Am heutigen Freitag fand eine ganztägige Fortbildungsveranstaltung der Drehleiterausbilder der Freiwilligen Feuerwehr und Berufsfeuerwehr Karlsruhe statt. Bei der Veranstaltung stand der Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zwischen den Teilnehmern im Vordergrund. Unter anderem wurde der Einsatz eines Thoraxkompressionsgerätes bei der Rettung über Drehleiter durch den DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V. demonstriert.


Weiter wurden mehrere praktische Übungen im Rheinhafen Karlsruhe durchgeführt. Von der Abteilung Neureut nahmen insgesamt vier unserer Drehleiterausbilder teil, als Gäste waren auch Angehörige der Feuerwehren Mannheim und Freiburg anwesend. Wir bedanken uns bei den verantwortlichen Organisatoren der Berufsfeuerwehr Karlsruhe für die Durchführung der informativen Veranstaltung.

Weiterlesen

Drucken

Der Maibaum steht!

Unsere Feuerwehrfrauen und -männer an den Schwalben haben am 30.04. den Maibaum reibungslos gestellt. Musikalisch wurden wir traditionsgemäß vom Musikverein Neureut 1924 e. V. und von der Vokalgruppe Neureut e. V. begleitet. Für die Bewirtung sorgte die TG Neureut.

Drucken

Waldbrandübung in der Modellregion Hardtwald

Drucken

Trauer um Gerhard Merz

Die Neureuter Feuerwehr trauert um ihren Alterskameraden

Brandmeister
Gerhard Merz

Er trat am 1. Januar 1956 der Freiwilligen Feuerwehr Neureut bei.
Gerhard Merz erwarb die Ausbildung zum Gruppenführer und Zugführer. Er leitete unsere Gruppe 4 für insgesamt 40 Jahre. In dieser Zeit gehörte er ebenfalls unserem Feuerwehrausschuss an.
Er erhielt die Landesehrungen für 25-jährigen und 40-jährigen aktiven Feuerwehrdienst.
Ebenfalls wurde er durch die Neureuter Feuerwehr für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.
Wir werden Gerhard Merz, genannt Schuster, ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Drucken

Der KSC zu Gast bei der Neureuter Jugendfeuerwehr

Am Montag, dem 6. Februar hatten unsere Mädels und Jungs von der Jugendfeuerwehr Besuch von der D-Jugend Mannschaft des Karlsruher SC. Im Rahmen einer Projektwoche schauen sich die Jugendlichen verschiedene Hobbys außerhalb des Fußballkosmos an. So wurden neben der Feuerwehr auch ein Selbstverteidigungskurs, ein Basketballtraining und eine Trainingseinheit des Handballnachwuchses von der TG Neureut besucht. Dies war für die Kicker aus dem Nachwuchszentrum eine spannende Abwechslung zum sonst harten Fußball-Alltag.

Da die Altersklasse der D-Jugend der unserer Gruppe 2 entspricht, wurden die Fußballer beim „Dienstantritt“ der Gruppe 2 zugewiesen. Auf dem Dienstplan standen Fahrzeugkunde am Löschfahrzeug, Handhabung von Kleinlöschgeräten sowie Ausbildung an der Drehleiter.

Nachdem die Gruppen gleichmäßig aufgeteilt wurden, konnte die Stationsausbildung an den drei Stationen beginnen.

Bei der Fahrzeugkunde am Löschfahrzeug hat der Feuerwehrnachwuchs dem Fußballnachwuchs alle Gerätschaften und Einbauten unseres Löschfahrzeuges gezeigt und erklärt. Danach wurde es „heiß“. Am Fire-Trainer durften alle mal mit dem Feuerlöscher einen Brand löschen. Und zum Abschluss ging es hoch hinaus mit unserer Drehleiter. Hierbei hat sogar der ein oder andere ganz freiwillig seine Höhenangst überwunden.  

Man hat den Kids deutlich die Freude und die Begeisterung angesehen. Wir hoffen, dass dieses Erlebnis noch lange in Erinnerung bleibt. Uns hat es jedenfalls riesigen Spaß bereitet, den Fußballern vom KSC unseren Jugendfeuerwehr-Alltag zu zeigen.

Ein gemeinsames Gruppenfoto durfte selbstverständlich nicht fehlen.
og:image

Drucken

Weitere Beiträge ...