• slideshow_10
  • slideshow_15
  • slideshow_03
  • slideshow_06
  • slideshow_07
  • slideshow_02
  • slideshow_04
  • slideshow_09
  • 1807034
  • slideshow_12
  • slideshow_13
  • slideshow_20
  • 1712033
  • slideshow_08
  • slideshow_26
  • slideshow_23
  • 171105_2
  • slideshow_05
  • 1703152
  • slideshow_14
  • slideshow_17
  • slideshow_18
  • slideshow_29
  • slideshow_01
  • slideshow_25
  • slideshow_11
  • slideshow_22
  • slideshow_21
  • slideshow_31
  • slideshow_16
  • slideshow_27
  • 1807031
  • 1806203
  • slideshow_30
  • GruppenbildJF
  • slideshow_28
  • slideshow_24
  • Home

Christbaumsammlung 2020: Die Jugendfeuerwehr sagt Danke!

Am vergangenen Samstag führte die Jugendfeuerwehr Neureut ihre traditionelle Christbaumsammlung in allen Ortsteilen Neureuts durch. Bereits zum 47. Mal leistete die Neureuter Feuerwehr so einen wichtigen Beitrag zum aktiven Umweltschutz.

Für die Spenden, die wir in diesem Zuge erhalten haben, bedanken wir uns ganz herzlich bei der Neureuter Bevölkerung. Der eingenommene Betrag wird ausschließlich für unsere Kinder- und Jugendarbeit verwendet und dient der Finanzierung unserer vielfältigen Aktivitäten im „Jugendfeuerwehrjahr“, wie Ferienfreizeiten, Ausflügen, Grillfesten etc.

Ein weiterer Dank gilt neben der Ortsverwaltung Neureut folgenden Firmen:

Glaserei Rolf Meinzer Eggenstein, Zimmerei – Dachdeckerei Mario Müller Neureut, Peter & Mann Metallbau GmbH Neureut und Willi Stober GmbH & Co. KG Neureut.

Diese Firmen haben uns – neben der Ortsverwaltung - ihre Fahrzeuge zum Transport der Bäume unentgeltlich zur Verfügung gestellt und somit maßgeblich zum Sammelerfolg beigetragen.

Ebenso ein großer Dank an die MVK Versicherung Karlsruhe und HAHN Getränke Neureut für das Sponsoring der Info-Flyer im Vorfeld der Sammlung.

Bedanken möchten wir uns auch bei unserer Einsatzabteilung und Altersmannschaft sowie den externen Helfern, welche uns bei der Sammlung wieder einmal tatkräftig unterstützt haben.

Die Jugendlichen und Ausbilder der Jugendfeuerwehr Neureut

 

Drucken

Erfolgreiche Abnahme unserer neuen DLA(K) 23/12

Heute war es endlich soweit. Sozusagen als verfrühtes Weihnachtsgeschenk 🎁 fand bei der Fa. Rosenbauer in Karlsruhe die Endabnahme unserer neuen Drehleiter DLA(K) 23/12 🚒 zusammen mit der Abt. Technik der Branddirektion Karlsruhe statt. Das Fahrzeug wird in den nächsten Tagen ausgeliefert und nach Fertigstellung durch die Branddirektion vorausichtlich zum Ende des Jahres an uns übergeben. Danach wird die Ausbildung für die Drehleitermaschinisten und die Mannschaft beginnen.
Das Fahrzeug ersetzt eine DLK 23/12 aus dem Jahre 1996, welche vor einigen Monaten kurzfristig wegen tech. Mängel ausgemustert werden musste.
Wir sind schon ganz gespannt und freuen uns auf die Möglichkeiten, die die neue Technik im Vergleich zum Vorgängerfahrzeug bietet.






Drucken

Erfolgreicher Abschluss des Grundausbildungslehrgangs 2019

Auch beim zweiten Grundausbildungslehrgang der Feuerwehr Karlsruhe in diesem Jahr nahmen drei junge Kameraden aus Neureut erfolgreich teil.👍🏼
Wir gratulieren Luca Sattler, Leon Seith und Tim Ungelenk zum bestandenen Lehrgang und wünschen ihnen weiterhin viel Spaß in der Neureuter Feuerwehr und jederzeit eine unfallfreie Heimkehr.
Somit haben in diesem Jahr insgesamt neun Teilnehmer erfolgreich die Grundausbildung absolviert und verstärken ab sofort die Einsatzabteilung der Neureuter Feuerwehr.

#FreiwilligeFeuerwehr #Neureut #Stolzdrauf #Ehrenamt #UnsereFreitzeitfüreureSicherheit

Drucken

Leistungsabzeichen Bronze 2019

Am 12.10.2019 haben drei Gruppen der Feuerwehr Neureut das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Bronze in Daxlanden absolviert. Die Abteilung Neureut war als einzige teilnehmende Feuerwehr des Stadtkreises Karlsruhe von insgesamt 21 Gruppen vor Ort, wovon 13 Gruppen das Leistungsabzeichen in Bronze als Ziel hatten.
Dies beinhaltet den Aufbau eines Löschangriffs mit der Vornahme von zwei C-Rohren, die Verlegung einer Wasserleitung vom Feuerwehrfahrzeug zum Hydrant und das Einbinden einer Person mittels Rettungsknoten mit anschließender Rettung über eine Steckleiter. Die Kameradinnen und Kameraden hatten dafür sieben Minuten Zeit und wurden zusätzlich von den Schiedsrichtern auf die richtige Ausführung und den richtigen Umgang mit dem Material geprüft.

Das war für die jungen Neureuter Feuerwehrfrauen und -männer alles kein Problem, denn nach zwei Monaten intensiven Trainings unter der Leitung von Patrick Hummel und Karsten Grether sowie den Helfern Sebastian Nagel und Michael Oberacker, waren sie bestens gerüstet und haben die Abnahme ohne Komplikationen gemeistert.

Es nahmen teil:
Gruppe 1:
Luca App, Samantha Berglez, Nils Dolinsky, Rico Dolinsky, Julian Mann, Luca Sattler, Anne Tabellion
Gruppe 2:
Simon Fach, Anna Heim, Tobias Mischok, Florian Seene, Kevin Thome, Urs Veit, Mathias Vetter
Gruppe 3:
Nils Dolinsky, Rico Dolinsky, Maxine Glutsch, Lewin Hilgendorf, Julian Mann, Luca Sattler, Alisa Schelling

In jeder Gruppe waren zusätzlich Tobias Heim als Maschinist und Christoph Julien als Gruppenführer dabei. Glückwunsch an alle Teilnehmer und viel Erfolg in der weiteren Feuerwehrlaufbahn! Macht weiter so.

Drucken

Weitere Beiträge ...