Mitglieder der Jugendfeuerwehr Neureut legen höchste Auszeichnung ab

Am Samstag, 14.10.2017 fand die Abnahme der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) statt. Die Jugendfeuerwehr Neureut nahm hierbei mit insgesamt zehn Teilnehmern in zwei Gruppen teil.

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die ein Angehöriger der Jugendfeuerwehr erreichen kann. An der Prüfung kann teilnehmen, wer mindestens 15 Jahre alt und seit einem Jahr Mitglied einer Jugendfeuerwehr ist.

Die Prüfung ist in mehrere Teile aufgegliedert. So mussten die 10 Jugendlichen unter den strengen Augen der Wertungsrichter nicht nur „typische Feuerwehraufgaben“, wie das Aufbauen eines Löschangriffs mit Wasserentnahme aus offenem Gewässer und das Auslegen einer Schlauchleitung aus 8 C-Schläuchen auf Zeit durchführen, sondern auch ihre sportlichen Fähigkeiten demonstrieren.

Hierbei galt es als Team einen Staffellauf über 1500 Meter zu bewältigen sowie Kraft und Koordination beim Kugelstoßen zu beweisen.

Den Schluss bildete das Beantworten von Fragen über das Feuerwehrwesen, Allgemeinwissen, Politik sowie das aktuelle Geschehen.

Das monatelange Training durch die Jugendausbilder Sebastian Nagel, Lisa Saal und Christian Kludt war schließlich von Erfolg gekrönt, beide Gruppen bestanden die Prüfung mit Bravour und einer sehr guten Teamleistung! Trotz
doppelter Absolvierung aller Prüfungen aufgrund der zwei Gruppen, gab jeder Teilnehmer bei spätsommerlichen Temperaturen sein Bestes und so manche schwierige Situation konnte gemeinsam erfolgreich bewältigt werden!

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer Luca App, Samantha Berglez, Nils Dolinsky, Maxine Glutsch, Lukas Göring, Tobias Mischok, Luca Sattler, Alisa Schelling, Florian Seene und Leon Seith. Macht weiter so!

Drucken